MÓJ KOSZYK
0 Produkty - 0
Informacja w kontekście Dyrektywy WE o zabawkach 2009/48/WE:  Uwaga, nieprzystosowane dla dzieci poniżej 15 roku życia.

Verlagsgruppe Bahn 920040
Modellbahn Schule 40 - Landwirtschaft

10,08 €
Corresponds to export price of:
10,89 USD
Wysyłka
Dostępne od producenta, Termin dostawy: 5 -10 Werktage
Sklep w Detmold
 
Ilość:   

Opis i dane

Modellbahn Schule 40 - Landwirtschaft - Technik und Alltag auf dem Lande

100 Seiten im Großformat 225 mm x 300 mm, Klebebindung, mit weit über 250 Fotos von namhaften Autoren wie Michael Butkay, Jörg Chocholaty, Bruno Kaiser, Markus Tiedtke u. a.

In der vierzigsten Ausgabe der ModellbahnSchule liegt der Schwerpunkt in der Landwirtschaft.

Verschiedene Maschinen für Ernte und Transport rücken dabei ins Visier, aber auch das Treiben rund um die Viehverladung wird ausführlich betrachtet. Was in der Landwirtschaft geerntet wird, soll natürlich auch verkauft werden. Dafür eignen sich besonders gut Wochenmärkte, und die waren vor allem bis in die Epoche IV stark im Alltag der Menschen verankert. Entsprechende Szenen mit feinsten Details zeigen, wie man einen Markt gestalten kann.

Der Bausatz eines norddeutschen Bauernhof-Wohnhauses von HMB setzt in Sachen Lasercut Maßstäbe und rundet das Schwerpunktthema Landwirtschaft ab.

Neue Elektrostaten bereichern die Arbeit rund um das Begrünen mit Grasfasern, wie ein Bericht zeigt. Ebenso interessant waren einst die Versuche bei der DB mit sogenannten Rohrlastwagen, deren Behälter auf der Bahn oder zu Wasser transportiert werden konnten.

Tipps zum Fotografieren bei Dunkelheit runden die umfangreiche Themenpalette in der ModellbahnSchule ab. Im Schwerpunktthema werden auch erste Szenen von der am Ende ihres Baus angekommenen großen H0-Anlage von Rolf Weinert, dem bekannten Kleinserienhersteller, gezeigt. Sie trägt die Handschrift von Michael Butkay, dem neben Josef Brandl talentiertesten Anlagenbauer.

Auszüge aus unserem Inhalt
Editorial


Schwerpunkt: Landwirtschaft

Landleben: Jeder Modellbahner träumt von weitläufiger Landschaft mit herrlicher Streckenführung und denkt dabei an ein romantisches Umfeld mit Feldern und Bauernhöfen. Das ländliche Leben auf Hof und Feld gehört natürlich auch dazu.
Erntezeit: Viel Zeit und Arbeit muss ein Bauer in der Regel in seine Gemüse- und Obstproduktion stecken. Eine reiche Ernte ist sodann seine Belohnung. Diverse Szenen von Getreideoder Kartoffelernten sind heute dank des Modellangebotes problemlos nachstellbar.
Mäher fürs Korn: Jörg Chocholaty stand vor der Frage: „Baue ich den Mähdrescher Massey-Ferguson Combine von Artitec selbst zusammen oder kaufe ich ihn als Fertigmodell?“ Er entschied sich des Bastelspaßes wegen für den H0-Bausatz.
Getreideernte: In der DDR ging man während der Erntezeit von Getreide in den eher industriell geprägten LPG generalstabsmäßig vor. Mähdrescher waren gleichzeitig zu mehreren auf dem Feld. Solche Arbeitspraktiken kann man auch im Modell dank verschiedener Busch-Produkte im Maßstab 1:87 nachstellen.
Kauf unter freiem Himmel: Ein Wochenmarkt ist auf jeder Modellanlage immer ein Blickfang. Hier steckt die Liebe im Detail – und dafür kann man hervorragende Produkte in der Nenngröße H0 erhalten. Was dabei zu beachten ist, zeigt Michael Butkay.
Vieh als Ware: Die Viehmärkte gehörten einst zum Alltag eines bäuerlichen Lebens. Sie fanden im Jahr nicht oft statt, waren dann aber ein großes Ereignis für Mensch und Tier. Manchmal waren sie auch nur das Anhängsel eines Wochenmarktes. Im Modell sind sie dagegen eher in Vergessenheit geraten.
Bahnsteig für Tiere: Die Bahn war ehedem das Transportmittel Nummer Eins bei Vieh. Um die Tiere in die Güterwagen zu bekommen, gab es spezielle Viehrampen. Im Modell werden sie oft falsch dargestellt. Rolf Weinert hat deshalb eine vorbildgerechte Einrichtung gebaut.
Viehtransporter: Auch auf Straßen muss das Vieh transportiert werden. Einfache Transportmittel genügten früher, um vom Bauernhof zur Bahn oder zu einem benachbarten Bauernhof zu gelangen. Die Fahrzeugauswahl ist in H0 recht groß.
Vieh auf Reisen: Um große Distanzen im Viehtransport zu überbrücken, gab es die Bahn. Die hatte dafür spezielle Güterwagen oder rüstete mit recht einfachen Mitteln Standardgüterwagen um. Dazu gehörte auch das Viehgatter an der Ladetür. Das kann man sich selbst basteln.
Producent: Verlagsgruppe Bahn
Nr artykułu:920040
EAN:2000000320329
Skala: Neutral
 
Data wydania:09.04.2019

Dokumente

  • Blick in diese Ausgabe

Lista życzeń

Wishlist

Product reviews