MIN KUNDVAGN
H0 1:87
IV
Power system AC
DCC-Decoder
mfx+ Decoder
Längenmaßstab 1:93,5
Note to EU Toys Directive 2009/48/EC: Warning, not suitable for children under 15.
Nyhet

Märklin 37424
Serie ICM-1

Tillverkarens rekommenderade cirkapris: 559,00 €

419,33 €
Corresponds to export price of:
456,82 USD
Online
Kan förbeställas
 
 

Beskrivning och uppgifter

Prototyp: Dutch State Railways (NS) klass ICM-1 "Koploper" Intercity multipelenhet trebils elektrisk multipelenhet. Version i KLM design. 1 motorbil som slutvagn mBk 2:a klass, 1 mellanbil AB 1:a/2:a klass klass, 1 kontrollbil som slutbil sBk 2:a klass. Bilväg nummer 4011. Loket ser ut som det gjorde omkring 1986/87.
Modell: Loket har mfx+ digital dekoder och omfattande ljudfunktioner. 3-delad
Avrättning. Pressgjutet chassi på den motoriserade ändvagnen. Kontrollerad högeffektiv framdrivning med svänghjul. 2 axlar drivna i en boggi. dragdäck. Förarhytter i de två ändbilarna med inredning. Strömförsörjning beroende på körriktning via den främre motorvagnen. Speciella täta kopplingar med länkstyrning. Standard inbyggd innerbelysning. De tre dubbla strålkastarna och 2 röda markeringsljusen växlar med färdriktningen, och innerbelysningen kommer att fungera i konventionell drift och kan styras digitalt. Strålkastare på ändbil sida 2 respektive 1
kan stängas av digitalt separat. Strålkastare med prototypiska ljusgula och röda lysdioder (LED). Interiörbelysning med varmvita lysdioder. Detaljerad design av chassi och kaross. "Scharfenberg"-kopplingen med lock visas på ändvagnarna. En extra styv kopplingskoppling ingår för dubbeldragning.
I serietillverkning är ändvagnarna utformade med stängda övergångsdörrar. Representation av slagdörrarna med bälg skjuten åt sidan på en ändvagn är möjlig med den bifogade insticksdelen.
Total längd på tåget 86,6 cm.

Höjdpunkter:
• Standard inbyggd LED-interiörbelysning.
• Digital dekoder mfx+ spelvärld med omfattande drift- och ljudfunktioner.
• Tågets destinationsvisning: Amsterdam CS, Schipol.
Tillverkare: Märklin
Art.nr:37424
spår: H0
Järnvägsbolag:NS
Epok:IV
Elsystem: Växelström AC
Digital-DecoderDCC
Digital-Decodermfx+
MotorHochleistungsmotor
Schwungmasse:Ja
Haftreifen:Ja
Länge über Puffer:866 mm
InneneinrichtungMit Inneneinrichtung ausgestattet
InneneinrichtungMit Innenbeleuchtung ausgestattet
LED SpitzenlichtJa
Spitzenlicht:3-Spitzenlicht fahrtrichtungsabhängig / 2-Schlussleuchten, fahrtrichtungsabhängig
Längen-Maßstab:1:93,5
Sound:Ja
 
Publiceringsdatum:2023 / 2024
Tillverkarens pris:559,00 €

Vorbild



Elektro-Triebzug Baureihe ICM-1 (InterCityMaterieel) "Koploper"
Die ICM entstammten dem Wunsch der NS, für ihre schnellen Intercity-Verkehre neue Fahrzeuge zu beschaffen mit flexiblem Einsatz, schnellerer und leichterer Trennung bzw. Kupplung an den Knotenbahnhöfen sowie der Möglichkeit für Fahrgäste, während der Fahrt von einer Einheit in die andere zu wechseln.
Mit diesen Vorgaben wurde kurzerhand der Führerstand um eine Etage nach oben verlegt und die Triebwagen mit Übergängen an den Stirnseiten versehen, was den bulligen, außergewöhnlichen Fahrzeugen schnell zum Beinamen „Koploper“ (= Kopfläufer) verhalf. Die NS beschafften zunächst 1977 bei Talbot in Aachen eine Vorserie mit sieben dreiteiligen Einheiten (4001-4007) als IC3 (später ICM-0). Die Serienfertigung als ICM-1 begann 1983 mit zahlreichen Verbesserungen. Ab der Einheit 4051 kam eine Choppersteuerung hinzu und die Bauart änderte in ICM-2. Zwischen 1990 und 1994 entstanden dann 50 vierteilige Einheiten als ICM-3 (4201-4230) und ICM-4 (4231-4250). Im Gegensatz zu den Dreiteilern mit nur einem angetriebenem Endwagen wies bei diesen Zügen auch das auf den Endtriebwagen folgende Drehgestell des Mittelwagens Antriebsradsätze auf. Der mechanische Teil aller „Koploper“ entstand bei Talbot, während CEM Oerlikon und Holec für die Elektrik verantwortlich zeichneten.
In den Jahren 2006 bis 2011 wurden die ICM-Serienzüge 4011–4097 und 4201–4250 als ICMm sukzessive modernisiert: Dabei entfielen aufgrund geringer Nutzung die charakteristischen Übergänge. Ihr Innenraum wurde komplett saniert, rollstuhlgerechte Toiletten eingebaut, Klimaanlagen und Fahrgastinformations-Displays nachgerüstet sowie die Sitzplatzzahl um 13 % erhöht.
Prospekt zum Download - DE
Prospekt zum Download - EN
Prospekt zum Download - NL

Önskelista

Wishlist