MEIN WARENKORB
0 Produkte - 0
Hinweis nach EU-Spielzeugrichtlinie 2009/48/EC: Achtung, nicht für Kinder unter 15 Jahren geeignet.
 5229 Multiplexer für Lichtsignale

Viessmann 5229
Multiplexer für Lichtsignale

UVP des Herstellers: 52,95 €

38,49 €
entspricht Exportpreis von:
42,50 USD
Versand
Ab Lager lieferbar, Lieferfrist 1-3 Werktage nach Zahlungseingang
Laden Detmold
 
Menge:   

Beschreibung & Daten

Multiplexer für Lichtsignale.

Das Steuermodul für die neue Generation der Viessmann-Lichtsignale mit Multiplex-Technologie. Ausgerüstet mit dem Viessmann-Signalbus. Ansteuerbar über Tasten-Stellpulte 5545, 5546 und 5547, über Gleiskontakte und durch digitale Schaltbefehle im Märklin-Motorola und im NMRA-DCC-Format. Es ist für folgende Einsätze konfigurierbar: - zwei- oder mehrbegriffiges Lichtsignal Ein zweibegriffiges Hauptsignal mit den Signalbildern "Fahrt" und "Halt" benötigt das Tasten-Stellpult 5547 (für vier Signale) bzw. eine Digitaladresse. Ein drei- oder vierbegriffiges Signal mit den zusätzlichen Begriffen "Langsamfahrt" und "Rangierverbot aufgehoben" benötigt das Tasten-Stellpult 5546 (dreibegriffig, zwei Signale) bzw. 5545 (vierbegriffig, zwei Signale) bzw. im Digitalbetrieb zwei Adressen. - Bahnhofssignal oder Blocksignal Bei der Konfiguration als Blocksignal reagiert das Modul automatisch auf den übertragenen Streckenzustand. Diese Funktion setzt Gleisbesetztmeldungen mit Dauerkontakten voraus, wie z.B. eine isolierte Gleisseite bei Märklin-Gleisen oder mit dem Gleisbesetztmelder 5206 überwachte Zweileiter-Gleisabschnitte. Pro Signalabschnitt sind bis zu zwei überwachte Abschnitte notwendig. In dieser Betriebsart schaltet das Modul automatisch auf "Fahrt", wenn der folgende Abschnitt über den Signalbus als "frei" gemeldet wird. Ist einer der beiden Abschnitte belegt, schaltet das Modul auf "Halt". - eigenes Vorsignal oder Vorsignal am Mast Das Signalmodul steuert das Hauptsignal und das dazugehörende Vorsignal oder das Vorsignal eines folgenden Signals, wenn es am eigenen Mast angebracht ist. In diesem Fall wird das Vorsignal bei "Halt" vorbildgerecht dunkel geschaltet. - bei "Halt" Fahrstrom unterbrechen oder Bremsgenerator zuschalten Mit dem ansteckbaren Zugbeeinflussungsrelais 5228 kann das Modul die Züge automatisch anhalten. Das kann entweder durch Ausschalten des Fahrstroms vor dem Signal erfolgen oder bei Digitalsystemen noch vorbildgerechter durch Umschalten auf das Bremsmodul 5232 (für Märklin-Motorola) oder einen Bremsgenerator(für NMRA-DCC). - gekoppeltes Signal Über die Konfiguration kann festgelegt werden, ob ein Signal eventuell nur "Halt" und "Langsamfahrt" anzuzeigen braucht. In diesem Fall benötigt das Modul ebenfalls nur das Tasten-Stellpult 5547 bzw. eine Digitaladresse. Der Signalanschluss erfolgt über eine einzige Steckverbindung. Weicher Lichtwechsel zwischen den Signalbildern. Mit dem ansteckbaren Zugbeeinflussungsrelais 5228 kann das Modul die Züge automatisch anhalten. Das kann entweder durch das Ausschalten des Fahrstroms vor dem Signal erfolgen oder bei Digitalsystemen noch vorbildgerechter durch Umschalten auf das Bremsmodul 5232 (für Märklin-Motorola) oder einen Bremsgenerator (für NMRA-DCC). Sowohl bei der Steuerung über Tasten-Stellpulte als auch über Kontaktgleise sorgt die Logik im Signalmodul dafür, dass bei der gleichzeitigen Betätigung mehrerer Tasten die rote Taste immer gewinnt. Programmiertaster für die Konfiguration und die Einstellung der Digital-Adresse, LED zu Statusanzeige.
Hersteller: Viessmann
Artikel-Nr.:5229
EAN:4026602052298
Spur: Neutral
Stromsystem: Alle
Produktlinie:DIGITAL 2
KompatibilitätDCC
KompatibilitätMotorola
 
Hersteller-Preis:52,95 €

Dokumente

  • Betriebsanleitung

Schlagwörter

Wunschzettel

Wunschzettel

Produktbewertungen