MEIN WARENKORB
0 Produkte - 0
I 1:32
Bahngesellschaft SNCF
Epoche VI
Stromsystem DC
DCC-Decoder
mfx-Decoder
Hinweis nach EU-Spielzeugrichtlinie 2009/48/EC: Achtung, nicht für Kinder unter 15 Jahren geeignet.
Neuheit

Märklin 55082
Dampflok Serie 241-A 65

UVP des Herstellers: 4499,99 €

3781,50 €
entspricht Exportpreis von:
4172,51 USD
Versand
Ausverkauft
 
 

Beschreibung & Daten

Vorbild: Schwere Schnellzug-Dampflokomotive mit Schlepptender der Serie 241-A. Ausführung als Museumslokomotive Serie 241-A-65, im optischen Zustand der Französischen Staatsbahnen (SNCF). Aktueller Betriebszustand, so wie die Lokomotive derzeit betriebsfähig im Depot in Full-Reuenthal in der Schweiz beheimatet ist.

Highlights
Derzeit stärkste betriebsfähige Dampflokomotive in Europa.
Lokomotive ist im Depot Full-Reuenthal in der Schweiz beheimatet.
Komplette Neuentwicklung.
Hochdetaillierte Vollmetallbauweise.
Fahrwerk, Aufbauten, Kessel etc. aus Zinkdruckguss, Ansetzteile aus Messing.
Neu entwickelte Decodergeneration mit Strompuffer und bis zu 32 Funktionen.
Rauchgenerator mit radsynchronem Dampfausstoß, Zylinderdampf vo/hi und Dampfpfeife.
Lastgesteuertes radsynchrones Fahrgeräusch.
Rauchkammertür und Domdeckel zum Öffnen mit vielen Originaldetails.
Spitzenbeleuchtung mit epochengerechter Lichtfärbung und warmweißen LEDs.
Rotes Rücklicht schaltbar.
Feuerbüchsenflackern zweifarbig.
Führerstandsbeleuchtung.
mfx-Decoder für Betrieb mit Wechselstrom, Gleichstrom, Märklin Digital und DCC.
Steuerungsumschaltung (Vor-, Rückwärts, Dauerbetrieb) in 3 Stufen mit Servomotor.
Hinten Telex-Kupplung, vorne Schraubenkupplung (jeweils noch 1x zusätzlich im Lieferumfang).

Modell: Komplette Neukonstruktion aus Metall. Fahrgestell, Lokaufbau mit Kessel und Führerhaus aus Zinkdruckguss. Sonstige Ansetzteile weitestgehend aus Metall (MS). Hochdetailliertes Modell mit vielen angesetzten Details und höchstdetailliertem Führerstand. Sanddeckel zum Öffnen und Rauchkammertür mit Zentralverschluss ebenfalls zum Öffnen. Bewegliche Führerstandstüren, u.v.m. Mit mfx-Digital-Decoder mit 32 Funktionen, geregeltem Hochleistungsantrieb und Geräuschgenerator mit radsynchronem Fahrgeräusch sowie umfangreichen Geräuschfunktionen. Betrieb mit Wechselstrom, Gleichstrom, Märklin Digital und DCC möglich. Eingebauter Pufferkodensator. Alle Treibachsen angetrieben. Eingebauter Rauchgenerator mit radsynchronem Dampfausstoß, mehrstufiger Zylinderdampf und Dampfpfeife. Triebwerksbeleuchtung, Dreilicht-Spitzensignal mit epochengerechter Lichtfärbung mit der Fahrtrichtung wechselnd. Stirnbeleuchtung konventionell in Betrieb, digital schaltbar. Beleuchtung mit wartungsfreien warmweißen LEDs. Rotes Rücklicht schaltbar. Führerstands- und mehrfarbige Feuerbüchsenbeleuchtung (Flackern). Ausgerüstet mit Federpuffern, Lokmodell vorn mit Schraubenkupplung, hinten mit fernbedienbarer Telexkupplung ausgerüstet, jeweils gegen den anderen Kupplungstyp tauschbar. Steuerungsumschaltung (Vor-, Rückwärts, Dauerbetrieb) in 3 Stufen. Zum Lieferumfang des Modells gehört ein Ausstattungspaket mit je einer Schrauben- und Telexkupplung, Dampföl sowie eine Lokführer- und Heizerfigur. Montiert auf einem schwarz lackierten Aluminiumsockel für die Vitrinenpräsentation. Befahrbarer Mindestradius 1.020 mm.
Länge über Puffer 83,8 cm. Gewicht ca. 8,2 kg.
Hersteller: Märklin
Artikel-Nr.:55082
EAN:4001883550824
Spur: I
Bahn-Gesellschaft:SNCF
Epoche:VI
Stromsystem: DC
Digital-DecoderDCC
Digital-Decodermfx
EnergiespeicherJa
Sound:Ja
Rauchgenerator:Ja
 
Erscheinungsdatum:2019
Hersteller-Preis:4499,99 €

Vorbild

Dampflokomotive Serie 241-A

Die goldene Zeit des Reisens
Mit Beginn der 1930er Jahre erschienen die mächtigen Dampfloks der Reihe 241 A auf Frankreichs Schienen. In den „goldenen“ Zeiten des Reisens vor dem Zweiten Weltkrieg beförderten sie schwere Schnellzüge zwischen Paris und den Atlantikhäfen Cherbourg und Le Havre sowie zwischen Paris und Basel. Dort gehörte auch der berühmte Arlberg-Orient-Express zu ihren Aufgaben. Nach Kriegsende fuhren sie bis 1965 hauptsächlich zwischen Paris und Straßburg sowie Paris und Basel. Erhalten blieben die 241 A 1 im Eisenbahnmuseum Mulhouse sowie die 241 A 65 als größte betriebsfähige Dampflok Europas in der Schweiz.

Class 241-A Steam Locomotive

The Golden Period of Travel
The mighty class 241 A steam locomotive appeared on France's rails at the start of the Thirties. In the "golden" period of travel before World War II, it pulled heavy express trains between Paris and the Atlantic harbors of Cherbourg and Le Havre as well as between Paris and Basle. The latter assignment also included the famous Arlberg Orient Express. After the end of the war, it ran until 1965 mainly between Paris and Strasbourg as well as Paris and Basle. The class 241 A 1 remains preserved at the Mulhouse Railroad Museum as well as in Switzerland as road number 241 A 65, the largest operational steam locomotive in Europe.

Locomotive à vapeur série 241-A

L'âge d'or du voyage
Au début des années 1930 apparurent les puissantes locomotives à vapeur de la série 241 A sur les rails français. A l'âge d’or du voyage, avant la seconde guerre mondiale, elles remorquaient de lourds trains rapides entre Paris et les ports de Cherbourg et du Havre, ainsi qu’entre Paris et Bâle. Le célèbre Orient-Express Arlberg comptait alors parmi les trains remorqués. Après la fin de la guerre, elles circulèrent jusqu’en 1965 essentiellement entre Paris et Strasbourg ainsi qu’entre Paris et Bâle. Les 241 A 1 furent conservées au Musée du chemin de fer de Mulhouse, tout comme la 241 A 65 en Suisse en tant que plus grosse locomotive à vapeur d'Europe.

Wunschzettel

Wunschzettel

Produktbewertungen