MEIN WARENKORB
H0 1:87
Bahngesellschaft DB
Epoche III
Stromsystem DC
21pol. Schnittstelle (NEM 660)
Normschacht NEM 362
Hinweis nach EU-Spielzeugrichtlinie 2009/48/EC: Achtung, nicht für Kinder unter 15 Jahren geeignet.
Sale

Liliput L131502
Baureihe 42

UVP des Herstellers: 339,00 €

218,40 €
entspricht Exportpreis von:
216,54 USD
Versand
Ab Lager lieferbar, Lieferfrist 1-3 Werktage nach Zahlungseingang
Laden Detmold
 
Menge:   

Beschreibung & Daten

Güterzug-Dampflokomotive mit Schlepptender, Baureihe 42 der Deutschen Bundesbahn (DB), Epoche III.

Ausführung der "Kriegslokomotive" mit "normalen LIchtern" und kurzem Schlot; Betriebs-Nr. 42 694.

Modell für 2-Leiter-Gleichstrombetrieb, mit 21-poliger Schnittstelle nach NEM 660 zur Aufnahme eines Digitaldecoders; vorbereitet für den Einbau eines Rauchgenerators.

Motor mit Schwungmasse; Haftreifen zur Erhöhung der Zugkraft. Kupplungsaufnahme nach NEM 362 und Liliput-Kurzkupplungen. Zweilicht-LED-Spitzensignal an beiden Fahrzeugenden mit der Fahrtrichtung wechselnd (weiß/weiß). Empfohlener Mindestradius: 420 mm.

Modell mit beleuchteter Feuerbüchse und Federpuffern an Lok und Tender. Fahrgestell, Gestänge, Räder und Tender aus Metalldruckguss.

- Neuheit 2017 -
Hersteller: Liliput
Artikel-Nr.:L131502
EAN:5026368315025
Spur: H0
Bahn-Gesellschaft:DB
Epoche:III
Stromsystem: DC
Digital-DecoderNein
Schnittstelle:Elektrische Schnittstelle für Triebfahrzeuge mit 21pol. Steckvorrichtung
Schwungmasse:Ja
Haftreifen:Ja
Länge über Puffer:268 mm
Kupplung:Schacht NEM 362 ohne KK-Kinematik
Spitzenlicht:2-Spitzenlicht mit Fahrtrichtung wechselnd
Lichtwechsel Farbeweiß-weiß
LED SpitzenlichtJa
Federpuffer:Ja
Mindestradius:420 mm
Rauchgenerator nachrüstbarJa
Vorbild (Land)Deutschland
 
Erscheinungsdatum:Q3/2017
Hersteller-Preis:339,00 €

Vorbild

Die Baureihe 42 der Deutschen Reichsbahn Gesellschaft

1943 wurde die schwere Kriegslok der Baureihe 42 mit 17 t Achsdruck entwickelt. Sie war für den Einsatz in Österreich vorgesehen, aber auch in okkupierten Gebieten, in denen es der Oberbau zuließ. Der Plan, 8000 Loks zu bauen (später reduziert auf 5000 Loks),  wurde durch das Kriegsende gestoppt und es wurden letztlich etwas über 860 Stück hergestellt. Die Loks wurden bei der DB bis 1960 und bei der DR bis etwa 1970 eingesetzt.